Erfahrungsbericht Onlinearbeit: Vorteile und Nachteile

Eine Arbeit online von zuhause, ohne Anfahrtsweg, ohne nervige Kollegen, ohne Verpflichtungen, flexibel so oft du willst und mit variabler Stundenzahl, die du selbst bestimmst … Klingt, verführerisch, oder? Genau das oder Ähnliches verspricht eine Unzahl Anbieter und wirbt zudem mit guten Verdiensten. Dazu gibt es euphorische Berichte von Heimarbeit-Portalen mit Stundenlohnangaben von 15 € und mehr. Zu gut, um wahr zu sein? Zu gut, um wahr zu sein! Egal, ob du Student, Mutter, chronisch krank oder aus anderen Gründen auf der Suche nach einem Zuverdienst bist – hier findest du meine ehrlichen Erfahrungsberichte zum Thema Onlinearbeit. Alle Anbieter, deren Methoden nicht seriös erscheinen – windige Onlinetrader, „so wirst du reich“-Schneeballsysteme, Glücksspiel etc. – habe ich von vorneherein ausgeschlossen. Ob und welche Alternativen sinnvoll für dich sind und sich lohnen, kannst du in den kommenden Beiträgen erfahren. Zunächst jedoch eine übersichtliche Liste der Vorteile und Nachteile von Onlinearbeit allgemein:

Onlinearbeit Pro

  • Flexible Zeiteinteilung ist bei fast allen Onlinearbeiten möglich.
  • Selbstbestimmte Stundenzahl ist bei fast allen Onlinearbeiten möglich.
  • Für keine der (vorgestellten) Optionen sind Geldeinsatz oder größere Anschaffungen notwendig.
  • Der Ort der Tätigkeit kann selbst festgelegt werden.
  • Es können Tätigkeiten gewählt werden, die dir Spaß machen oder die zumindest erträglich erscheinen.
  • Für viele Tätigkeiten ist keine reguläre Ausbildung oder langjährige Berufserfahrung notwendig – für einige davon allerdings hilfreich.
  • Nahezu alle Optionen stehen auch körperlich stark eingeschränkten Personen offen.

Onlinearbeit Contra

  • Auftragsarbeiten wie Umfragen oder Texte sind schlecht bis extrem schlecht bezahlt.
  • Je geringer die Anforderungen an die eigenen Fähigkeiten, desto geringer der Verdienst, höhere Anforderungen bedeuten jedoch nicht zwingend auch einen guten Verdienst!
  • Selbstständige Tätigkeiten wie Stockfotografie oder T-Shirt-Design werfen unter Umständen auch nach viel Arbeit gar keinen Verdienst ab.
  • Selbstverständnis und Support der meisten Anbieter lassen zu wünschen übrig.
  • Keine Garantie – macht ein Anbieter pleite, fehlen unter Umständen Auszahlungen.
  • Viele Tätigkeiten sind extrem langweilig.
  • Kein Urlaub, keine Krankenversicherung, keine Rentenversicherung, von Absicherung ganz zu schweigen.
  • Seriöse, halbseriöse und unseriöse Angebote sind bisweilen kaum zu unterscheiden, bei Bewertungen ist Vorsicht geboten: Was wie Werbung klingt, ist zumeist auch Werbung. Bei konkreten Angaben („Ich verdiene mehr als 500 € im Monat“) lohnt es sich, selbst einmal nachzurechnen – wenn eine 20-minütige Umfrage mit 1,40€ vergütet wird, kann diese Angabe dann der Wahrheit entsprechen?

Ich hoffe jetzt fühlst du dich ein wenig besser informiert über die Vorteile und Nachteile von Onlinearbeit! Für die ausführlichen Berichte unterschiedlicher Arbeitsmöglichkeiten besuche mich wieder – ich veröffentliche jede Woche einen Beitrag!

Meine Wertung:     

 

Zum Weiterlesen:

https://karrierebibel.de/crowdworking/

 https://www.nrz.de/wirtschaft/crowdworker-studie-zeigt-grosse-nachteile-von-microjobbern-id12252925.html