Erfahrungsbericht: Hiving

Eigene Erfahrung?

Bei Hiving handelt es sich um ein seit 2009 auf dem Umfragemarkt aktives Unternehmen mit Sitz in Paris. Seit mehr als fünf Jahren existiert der deutsche Ableger – ob eine Mitgliedschaft eine gute Idee ist oder doch eher nicht, erfährst du im folgenden Erfahrungsbericht!

 

Gesamtverdienst: 75 € (5 Jahre)

Verdienst pro Jahr: 15,00 €

Verdienst pro Stunde: 3,00 € (Durchschnitt errechnet aus 6 Umfragen)

Pro Hiving 

  • Niedrige Auszahlungsgrenze von 5 €.

Contra Hiving 

  • Mitglied von Cint – hier werden Umfragen zentral verteilt, allerdings ist für die Mitglieder oft nicht sichtbar, wie viel sie verdienen. Wenn doch, ist der Verdienst sehr gering, im Durchschnitt gerade einmal 3 € pro Stunde, oft auch deutlich weniger.
  • Hohe Screen-Out-Quote.
  • Häufig langweilige und werbelastige Umfragen.
  • Auszahlungen kommen zu spät oder gar nicht.
  • Gutscheine und Paypal, aber keine Überweisung möglich (wofür haben wir das komplizierte, europäische SEPA-System eingeführt?).
  • Faktisch nonexistenter Support.
  • Der Klops*

Besonderheiten bei Hiving 

* Schon seit mehr als zwei Jahren muss ich bei jeder einzelnen Auszahlung nachfragen, ob man diese denn auch tatsächlich mal senden möge – keine seriöse Arbeitsweise meiner Ansicht nach. Dazu steht innerhalb des Portals ein Support mit Formular zur Verfügung, das dann „Isabel“ beantwortet. So auch 2020 im April, als ich erneut seit einigen Wochen auf mein Geld warten musste. Allerdings bekam ich diesmal keine Antwort, stattdessen wurde die Anfrage als „wartend“ gelistet. Spaßig daran ist, dass solange eine wartende Anfrage vorhanden ist, keine neue gestellt werden kann. Und zwar egal wozu. So vergingen einige Monate und ich war schon gelinde gesagt angepisst, als ich mich plötzlich nicht mehr einloggen konnte. Egal was ich tat, das Login-Fenster behauptete stur, mein Account habe nie existiert. Nun, vielleicht ein technischer Fehler, dachte ich mir, und wendete mich an die Kontaktadresse. Korrigiere: Versuchte mich an den Kontakt zu wenden. Denn anstatt eines Impressums las ich dort Folgendes:

Sehr geehrter Besucher … oder bald zu-sein Mitglied der Ausgliederung Verbrauchergemeinschaft,
Es ist derzeit nicht möglich, für Nicht-Mitglieder, die uns durch diese Seite kontaktieren. Zur Zeit können nur registrierte Mitglieder, die an der Seite ihrer Mitglieder angemeldet sind uns einfach direkt kontaktieren.

Vielen Dank für Ihre Geduld und undersanding.“[sic]

Abgesehen von der entsetzlichen Sprache heißt das schlichtweg, dass es für mich (ebenso wenig für jemand anders) keine Möglichkeit gibt, das Institut zu erreichen. Nun mögen 7,50 € durchaus zu verschmerzen sein (auch wenn das umgerechnet fast 3 Stunden Arbeit sind …), aber von Hiving halte ich künftig Abstand.

Fazit

Meiner Erfahrung nach: Finger weg. Die Bezahlung ist miserabel und es ist fragwürdig, ob du sie überhaupt erhältst. Erreichen kannst du Hiving jedenfalls so oder so nicht …

 

 Meine Wertung:    Bewertung Sehr schlecht

 

Links zum Weiterlesen:

http://www.umfragen-portal.com/erfahrungen/hiving-de

–> Hier lohnt ein Blick in die Kommentare!